Justus-von-Liebig-Schule Göppingen

Kooperation mit der FH Esslingen

Werte vermitteln, Übergänge gestalten

Das ist der Kern eines neuen Kooperationsprojektes der Justus-von-Liebig-Schule Göppingen und der Hochschule Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege

Mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 treffen jeden Donnerstag 15 Schüler/innen der 12. Klassen des Sozial- und Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums der Justus-von-Liebig-Schule Göppingen an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Esslingen in der Flandernstraße ein, um gemeinsam mit Studierenden des Studienganges Bildung und Erziehung in der Kindheit ein Seminar gestalten.

„Vom Wert der Werte – Werteerziehung, Philosophie und Religion“, so lautet der Titel des Seminars, in dem wissenschaftlich fundiert ein Grundwissen über philosophische, religiöse und praktische Zugänge zu Werten vermittelt und Reflexionsräume eröffnet werden.

Ausgangspunkt sind hierbei unter anderem die aktuellen Debatten um die Zuwanderung nach Europa, in denen ethische Extrempositionen sichtbar werden, die neue Fragen nach einem Wertekanon und dessen theoretische Grundlagen stellen. Durch Vermittlung von Wertekompetenz sollen insbesondere junge Menschen dazu befähigt werden, in demokratischen Aushandlungsprozessen ihre Lebenswelt kritisch zu hinterfragen und mitzugestalten. Im Spannungsfeld von Individualität und Konformität geben Werte Orientierung und Halt sowohl für die Persönlichkeitsentwicklung als auch für ein solidarisches Miteinander.

Das innovative Format als Kooperationsveranstaltung zielt auf die Erleichterung des Übergangs von Schule zum Studium / Beruf. Im Kontakt mit Studierenden können Schüler/innen den studentischen Alltag erleben und ihre persönlichen Potenziale besser einschätzen lernen. Dies soll auch möglichen Studienabbrüchen entgegenwirken.

Die Studierenden übernehmen hierbei die wichtige Rolle der Mentor/innen. Sie sind erste Ansprechpartner/innen für die Schüler/innen und leiten die inhaltlichen Diskussionen und Gruppenarbeiten an.
Das Kooperationsprojekt zwischen Hochschule und Schule ist ein weiterer Schritt zur Verwirklichung von Bildungslandschaften, in denen junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und ihnen umfassende Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.
Das Kooperationsprojekt der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege und der Justus-von-Liebig-Schule Göppingen bietet sowohl den Schüler/innen eine Orientierungshilfe bei der Berufs- und Studienwahl als auch den Studierenden ein Erproben ihrer künftigen Rolle als Anleiter/innen in sozialpädagogischen Prozessen.

Downloads