Justus-von-Liebig-Schule Göppingen

Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz (2BFSA) ab dem Schuljahr 2022/23 / ehemals Berufsfachschule für Kinderpflege (2BFHK)

Alle News

Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz (2BFSA) - ehemals Berufsfachschule für Kinderpflege (2BFHK)

Die Kinderpflegeausbildung wird ab dem Schuljahr 2022/23 in die Berufsschule für sozialpädagogische Assistenz (2BFSA) überführt.

Ziele
Die Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz befähig dazu, in Einrichtungen der öffentlichen und freien Träger als Fachkraft nach § 7 Absatz 2 des Kindertagesbetreuungsgesetzes (KitaG) bei der Erziehung, Bildung, Pflege und Betreuung von Kindern mitzuwirken.

Zielgruppe
Schüler:innen mit Hauptschulabschluss und Inhaberinnen und Inhaber eines ausländischen in Deutschland anerkannten Hauptschulabschluss.

Ausbildungsvergütung
Während der zweijährigen schulischen Ausbildung an der Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz gibt es keine Ausbilungsvergütung. Sie haben die Möglichkeit über einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur gefördert zu werden. Auch können Sie Schüler-BaföG beantragen.

Die 2BFSA ist eine Vollzeitschule. Die Schüler:innen in der 2BFSA haben in der zweijährigen schulischen Ausbilung einen Schüler:innenstatus, es gelten daher die Ferienregelungen des Landes Baden-Württemberg.

Dauer und Gliederung der Ausbildung
Die Ausbildung dauertin Vollzeit drei Jahre. Sie gliedert sich in zwei Schuljahre an der Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz (schulische Ausbildung) mit verschiedenen Praktika und ein durch die Berufsfachschule begleitetes einjähriges Berufspraktikum ("Anerkennungsjahr") in einer Einrichtung, die dem Tätigkeitsfeld einer/eines sozialpädagogischen Assistent:in entspricht.

Kosten
An der Schule besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit. Für Exkursionen, Ausflüge oder Hospitationen können Kosten entstehen. Es besteht Teilnahmepflicht. Auch für Verbrauchsmaterialien (Nahrungszubereitung u.a.) können geringe Kosten entstehen. Beihilfen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (Bafög) sind im Rahmen der Bestimmungen eventuell möglich. Auch besteht unter Umständen eine Förderung durch Bildungsgutscheine über die Agentur für Arbeit. Bitte nehmen Sie mit den entsprechenden Stellen persönlich Kontakt auf. Weitere Informationen finden Sie HIER

Abschluss
Mit erfolgreichem Abschluss der gesamten Ausbildung wird die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte/r sozialpädagogische Assistent:in" erlangt. Zudem kann die Zuerkennung eines dem mittleren Bildungsstand gleichwertigen Bildungsabschlusses erfolgen, weitere Informationen finden Sie hier: Downloadbereich. Mit dem Berufsfachschulabschluss und der Anerkennung des mittleren Bildungsabschlusses, sind die Aufnahmevoraussetzungen für die Aufnahme Erzieher:innenusbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik (2BKSP oder 3BKSPIT) erfüllt.
.
Aufnahmevoraussetzungen
Voraussetzung für die Aufnahme ist das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder des Berufseinstiegsjahres oder ein anderes nach dem Hauptschulabschluss erworbenes Abschluss- oder Versetzungszeugnis mit einem Notendurchschnitt von mindestes 3,0 (befriedigend). Im Fach Deutsch muss ebenfalls mindestens die Note 3,0 (befriedigend) erreicht werden.

Zudem benötigen Sie einen schriftlichen Nachweis eines geeigneten Praktikumsplatzes für die praktische Ausbildung in einer Einrichtung, die dem Arbeitsgebiet einer/ eines sozialpädagogischen Assistent:in bzw. entspricht (Erstes Schuljahr: Tageseinrichtung für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahre). Der Praktikumsplatz darf max. 30km von der Schule entfernt sein.

Bei ausländischen Bildungsnachweisen sind für den Besuch der Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachzuweisen (mindestens B1-Zertifikat). Weitere Informationen finden Sie HIER

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt direkt an der Justus-von-Liebig-Schule. Bitte füllen Sie den unter Downloads zur Verfügung gestellten Anmeldebogen aus und legen Sie eine beglaubigte Abschrift oder Kopie des erforderlichen Abschlusszeugnisses bei. . Legen Sie Ihr Abschlusszeugnis so bald wie möglich beglaubigt vor.
Der Praktikumsplatznachweis muss bis zum Tag der offiziellen Schüleraufnahme vorliegen.

Kontakt
Bei FRagen oder dem Wunsch nach individueller Bratung nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf:
Julia Wockel
Email: julia.wockel@schule.bwl.de
Telefon: 07161/613-106

Die Welt lacht wenn ein Kind lacht,
dann wäre das beste was wir machen könnten,
das Lachen für alle Kinder der Welt zu ermöglichen.

Hussein Jichi

..................................................................................

Man kann aus KIndern nichts herausprügeln,
aber vieles herausstreicheln.

Astrid Lindgren

Stundentafel
Wochenstunden1. Schuljahr2. Schuljahr
1. Pflichtbereich
1.1 Fächer
Religionslehre und Religionspädagogik22
Deutsch32
Gemeinschaftskunde11
Englisch11
1.2 Handlungsfelder
Kinder in ihrer Lebenswelt wahrnehmen und pädagogische Beziehungen zu ihnen entwickeln44
Entwicklungs- und Bildungsprozesse begleiten I3,53,5
Entwicklungs- und Bildungsprozesse begleiten II45
Gruppen pädagogisch begleiten2,52,5
Mit Eltern und Bezugspersonen zusammenarbeiten11
Übergänge mitgestalten11
Betreuungsmaßnahmen und Versorgungshandlungen ausführen33
2. Wahlpflichtbereich
z. B. „Lern- und Methodenkompetenz für sozialpädagogische Assistent:innen, Erlebnis, Ernährungs-, Natur- oder Theaterpädagogik22
3. Pflichtbereich (Praxis)
Sozialpädagogisches Handeln44
Summe3232
4. Wahlbereich
Möglichkeit des Erwerbs der Übungsleiter:innen C-Lizenz im Eltern-Kind-Turnen/Kleinkinderturnen22
Projekt Respekt22

Downloads zur Anmeldung an der Berufsfachschule für Kinderpflege (2BFHK)

Unterlagen und Informationen für die praktische Ausbildung (2BFSA, ehemals 2BFHK)

Unterlagen und Informationen für die Ausbildung an der Schule (2BFSA, 3BFHK)