Justus-von-Liebig-Schule Göppingen

Vorbereitungskurs zur Externenprüfung Hauswirtschafter/in

Aufnahme

Nach § 45.2 des Berufsbildungsgesetzes kann Jede/r in dem Beruf, in dem sie/er das Eineinhalbfache der Zeit tätig war, die für ein Ausbildungsverhältnis vorgeschrieben ist, die Berufsabschlussprüfung ablegen.
Zusammen mit dem „Freunde der Justus-von-Liebig-Schule Göppingen Förderverein“ führt die Justus-von-Liebig-Schule Göppingen Vorbereitungskurse für diese sogenannte „Externenprüfung“ durch. Die Kurse sollen eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfung darstellen.

Zielgruppe

  • Personen, die einen Berufsabschluss als Hauswirtschafter/in anstreben.
  • Personen, die eine Ausbildung zum/r Meister/in der Hauswirtschaft antreten wollen.
  • Personen, die ihre hauswirtschaftliche Berufserfarung mit Fachwissen vervollständigen wollen.

Voraussetzung

Mindestens 4 1/2 -jährige Tätigkeit im eigenen Mehrpersonen-Haushalt mit mindestens drei-monatiger hauswirtschaftlicher Berufspraxis in einem hauswirtschaftlichen Dienstleistungsbetrieb oder hauptberufliche Tätigkeit als Arbeitnehmer/in in der Hauswirtschaft.

Kursbeginn

Im Sepember jeden Jahres

Dauer

  • ca. 32 Abende zu je 4 - 5 Unterrichtseinheiten (18:00 -21:15 Uhr / 22:00 Uhr)
  • eine ganztägige Projekteinheit

Unterrichtstag

Mittwoch

Projekteinheiten/Zusatzangebote

Samstag Datenverarbeitung und Floristik

Anmeldung

Bis spätestens 1. September jeden Jahres

Mindestteilnehmerzahl

15 Personen

Kursinhalte

  • hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen
  • hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Zusatzangebote

  • Datenverarbeitung
  • Floristik

Prüfung

Die Prüfung zum/r Hauswirtschafter/in besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Sie wird vor einem vom Regierungspräsidium berufenen Prüfungsausschuss abgelegt.

Gebühren

550,- Euro inkl. Unterrichts- und Verbrauchsmaterial,
8 Unterrichtseinheiten Datenverarbeitung
4 Unterrichtseinheiten Floristik

Mindestens 50 % der Gebühren müssen bis zum1. Kurstag eingegangen sein, der Restbetrag spätestens bis zum 1. Dezember des Jahres.

Downloads

Weiterführende Links